Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Holocaust relativiert: Berufsschullehrer aus Wismar darf nicht mehr unterrichten

Er soll den Holocaust relativiert und sich rechtsradikal geäußert haben: Nach Hinweisen von Schülern muss ein Lehrer aus Wismar das Berufsschulzentrum Nord verlassen. Er bestreitet die Vorwürfe. Um ihn trotzdem loszuwerden, stimmte das Land Mecklenburg-Vorpommern einem Vergleich zu." Statt die Schüler*innen für ihre Zivilcourage zu loben und ein... Weiterlesen


Sondersitzung des Kulturausschusses

Am 21. Januar tagte der Kulturausschuss der Landeshauptstadt Schwerin zu einer Sondersitzung. Hintergrund war die abschließende, fraktionsübergreifende Erörterung der Eigentümerziele der Mecklenburgischen Staatstheater GmbH. "Es geht um die zukunftsorientierte Ausrichtung des Staatstheaters mit seinen sechs produzierenden Sparten einschließlich des... Weiterlesen


Zuschuss der Stadt an den Nahverkehr dynamisieren.

Am 01. Februar tritt eine Tarifreform beim Nahverkehr in Kraft, die u.a. eine Erhöhung der Preis für einen Einzelfahrschein und den Kurzstreckenfahrschein vorsieht. Das ist angesichts der Diskussion um einen Klimanotstand in Schwerin und um eine Forderung nach einem tariffreien Nahverkehr ein kontraproduktiver Schritt, so Fraktionsvorsitzender Gerd... Weiterlesen

Neueste Meldungen aus dem Land

NSU-Mord: Verfassungsschutz gab nur Hinweis auf Drogen

Zur heutigen Sitzung des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses (PUA) zur Aufklärung der Aktivitäten des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) in Mecklenburg-Vorpommern erklärt der Obmann der Linksfraktion, Peter Ritter: „Mit keinem der heutigen Zeugen wurden nach der Selbstenttarnung des NSU die fehlgeleiteten Ermittlungen... Weiterlesen


Fahrten zu Mahn- und Gedenkstätten müssen endlich kostenfrei werden

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar erklärt die Vorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg: „Am 27. Januar, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, jährt sich die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz zum 75. Mal. Wir erinnern besonders an diesem Tag an die vielen Millionen... Weiterlesen


Schwangere besser beraten

Zur Antwort auf die Kleine Anfrage „Schwangerschaftsabbrüche“ (Drs.: 7/4567) erklärt die familien-, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt: „Es ist sehr zu begrüßen, dass sich die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Mecklenburg-Vorpommern kontinuierlich verringert hat. Lag ihre Zahl im Jahre 2016 noch bei... Weiterlesen