Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Gebührenfreier Hort ist für Familien mit Kindern enorm wichtig

Zum Gesetzentwurf der Landesregierung zur Änderung des Kindertagesförderungsgesetzes erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jeannine Rösler:

„Die rot-rote Landesregierung ist heute pünktlich zum Ferienbeginn einen enorm wichtigen Schritt zu mehr sozialer Gerechtigkeit gegangen. Sie hat den gebührenfreien Ferienhort im KiföG verankert.

Für alle Eltern, die auch in den Ferien arbeiten und ihre Kinder im Hort betreuen lassen, wird die Familienkasse entlastet und Druck aus dem Arbeitsalltag genommen.

Genau diese Familien haben die Fraktionen von CDU/ B90Grüne und FDP offenbar nicht im Blick. Anders ist ihre Kritik am Gesetzentwurf und ihr Herumreiten auf der Betreuungsqualität nicht zu verstehen. Diesen Standpunkt muss man sich leisten können. Das Rumgeeiere von CDU/B90Grüne und FDP hilft weder den Eltern noch den Kindern.

Ein Blick in den Haushalt hätte genügt, um zu erkennen, dass die Koalition längst in mehr Qualität investiert. Das Personalproblem wird etwa mit der Fachkräfteoffensive und der Einführung eines landesweiten Mindestpersonalschlüssels in Angriff genommen, und perspektivisch wird auch die Fachkraft-Kind-Relation verbessert.“