Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Familien mit Kindern wollen gemeinsam Ferien genießen

Zur Diskussion um die Verlängerung der Herbstferien erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

„Unbestritten sind der Tourismus und die Landwirtschaft zentrale Wirtschaftsbereiche für M-V. In diesen Branchen arbeiten viele Eltern, deren Kinder auch die Möglichkeit erhalten müssen, die Ferienzeit gemeinsam mit ihren Eltern zu verbringen. Deshalb ist es sinnvoll, eine Neuregelung für die Herbstferien zu schaffen – dafür setzt sich meine Fraktion seit Jahren ein. Der Herbst ist die einzige Zeit, in der die im Tourismus und der Landwirtschaft Beschäftigten mit ihren Kindern gemeinsam Urlaub genießen können.

Ohne großen Aufwand wäre es möglich, die drei flexiblen Ferientage für eine Verlängerung der Herbstferien zu nutzen. Allerdings hat der damalige Bildungsminister Mathias Brodkorb diese Ferientage ‚par ordre du mufti‘ bis 2023/2024 auf Brückentage nach Christi Himmelfahrt und um den Reformationstag festgelegt. Das nützt aber den Müttern und Vätern mit schulpflichtigen Kindern nichts.

Wir fordern Bildungsministerin Birgit Hesse auf zu prüfen, welche kurzfristigen Änderungen möglich sind, um mit den ehemals flexiblen Ferientagen eine Verlängerung der Herbstferien zu ermöglichen. So könnten die Familien der Beschäftigten in Tourismus und Landwirtschaft auch endlich gemeinsam Urlaub machen.“