Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Rechtsreferendariat wird deutlich attraktiver

Zur geplanten Änderung des Juristenausbildungsgesetzes erklärt der rechtspolitische Sprecher der Linksfraktion, Michael Noetzel:

„Es freut mich sehr, dass auch Rechtsreferendarinnen und -referendare bald ihren Vorbereitungsdienst in Teilzeit ableisten können. Damit wird die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf deutlich verbessert.

Die Regelung ist ein weiterer wichtiger Baustein, die Ausbildungsbedingungen im Land zu verbessern und den Dienst in der Justiz attraktiver zu machen. Das trägt dazu bei, den Juristennachwuchs zu sichern, den wir für eine zukunftsfähige Justiz dringend benötigen.“