Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Jährlicher Sommerempfang der Partei DIE LINKE in der Ludwigsluster Volkssolidarität brachte sozial Engagierte zusammen.

Das hat gute Tradition: Politiker*innen der LINKEN, sozial engagierte Bürger*innen und weitere Interessierte aus der ehemaligen Residenzstadt Ludwigslust trafen sich auf dem Gelände der Volkssolidarität, um gemeinsam über gesellschaftliche Projekte im ländlichen Raum zu sprechen. Zu Gast war auch Dr. Dietmar Bartsch, Fraktionschef der LINKEN im Bundestag und Jacqueline Bernhardt aus der Schweriner Landtagsfraktion. 

Dr. Daniel Trepsdorf, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Partei aus der Stadtvertretung der Landeshauptstadt, kam ebenfalls mit den Menschen ins Gespräch. Als Gemeinwesenberater des Demokratiezentrums Westmecklenburg ist er viel im ländlichen Raum unterwegs und unterstützt mit seinem Team Bürgerinitiativen, Schulen und Gemeinden gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus. 

"Erneut zeigt sich im Dialog: Es fehlt im Land an einer gangbaren Strategie zur nachhaltigen Entwicklung ländlicher Regionen in M.-V. - bei wichtigen Themen wie digitaler Infrastruktur, dem Wohlstandsgefälle zwischen Stadt und plattem Land oder in Fragen der Zukunftsperspektiven für junge Menschen brauchen wir ab 2021 eine neue politische Dynamik. Hier wird sich nur etwas ändern, wenn die LINKE in Regierungsverantwortung kommt. Verliert der rurale Raum weiter an Anschluss, wird das auf Kosten der gesellschaftlichen Entwicklung in ganz M.-V. gehen.", so Trepsdorf weiter.