Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Hängepartie bei Abitur und Mittlerer Reife beenden!

Zu den Diskussionen um die Prüfungen zum Abitur und zur Mittleren Reife erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

„Ein Abitur oder eine Mittlere Reife ohne Prüfung darf keine Option sein. Den Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 2020 würde zeitlebens der Makel eines minderwertigen ‚Corona-Abiturs‘ oder einer Mittleren Reife ‚auf Sparflamme‘ anhaften. Zudem werden die Schülerinnen und Schüler bei einem prüfungslosen Abschluss benachteiligt, denn ihnen wird die Möglichkeit genommen, eine schwache Klausurnote durch eine Prüfungsleistung auszugleichen.

Die Hängepartie für die Schülerinnen und Schüler muss jetzt möglichst rasch beendet werden, ein Plan B muss auf den Tisch. Das Bildungsministerium muss unverzüglich ausloten, wie die Prüfungen für die beiden Abschlüsse in kleinen Gruppen unter Beachtung des gebotenen Abstands durchgeführt werden können. Die Schulen sind geschlossen und es stehen ausreichend Räume zur Verfügung. Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Die Absage der Prüfungen ist dabei keine Alternative. Nicht zuletzt wäre eine Klagewelle programmiert, denn bereits bei regulären Prüfungen wurde erst kürzlich im Schulamt Schwerin fast ein Jahr um die Abschlussnote einer Schülerin juristisch gestritten.

Denkbar wäre allenfalls ein Verzicht auf die mündlichen Prüfungen oder deren freiwillige Durchführung. Aber die Schülerinnen und Schüler der Abschlussjahrgänge brauchen jetzt schnell Gewissheit, dass die Prüfungen auch tatsächlich stattfinden.“