Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Geothermie- Gut für die Umwelt und gut fürs Geschäft

Die Fraktion die LINKE in der Stadtvertretung informiert sich über den Fortgang der Bohrung der Geothermie in Lankow. Cordula Manow von den Stadtwerken informiert die Stadtvertreter darüber, dass die Erkundungsphase der Bohrung abgeschlossen ist und jetzt der Antrag beim Bergamt für die Gewinnungsphase gestellt wird.

Mit der über 50 Grad Wassertemperatur ist das Ergebnis besser als erwartet und wird dazu führen, dass bei Einspeisung in Fernwärmenetz der Stadtwerke ca. 20% der Kosten im Heizkraftwerk für den Sommerbetrieb eingespart werden, so Fraktionsvize Gerd Böttger. Damit kommt es zu einer erheblichen Co² Einsparung und ist ein Baustein für die CO²- Neutralität in Schwerin bis 2050.

Viele Besucher der Anlage in Lankow schlagen vor, eine Nutzung des salzhaltigen Solewassers für ein Solebad in Schwerin zu prüfen.

Diesen Vorschlag finden wir gut und werden in der nächsten Stadtvertretung einen Antrag dazu stellen. Der Oberbürgermeister sollte gemeinsam mit den Stadtwerken prüfen, ob es einen  Betreiber für ein Solebad in Schwerin gibt, so Gerd Böttger.