Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Einladung zum Weltfriedenstag am 1.9.2021

Anlässlich der Wiederkehr des Jahrestages des Beginns des 2. Weltkrieges durch den Überfall Hitlerdeutschlands auf Polen ruft das Schweriner Friedensbündnis zu einer Friedenskundgebung auf.

Sie fordern von der alten und der künftigen neuen Bundesregierung::

  • Beendigung aller Auslandseinsätze der Bundeswehr und damit Einhaltung des Artikels 87a des Grundgesetzes,
  • Neue Entspannungspolitik mit Russland und China,
  • Senkung des Rüstungshaushalts,
  • Beitritt Deutschlands zum Atomwaffenverbotsvertrag und Abzug der Atomwaffen aus Deutschland, wie bereits 2010 durch den Bundestag beschlossen,
  • Verbot von Rüstungsexporten.

Treffpunkt ist am 01.09.2021 - 17.00 Uhr in Schwerin, Mecklenburgstrasse/ Ecke Schlossstraße

Kein Geschäft mit dem Tod: Waffenexporte zu verbieten, ist eine unserer Forderungen in der Friedenspolitik. Wenn die Regierung von »deutscher Verantwortung in der Welt« spricht, sagen wir: Das muss eine Verantwortung für Abrüstung und friedliche Konfliktlösungen sein. Wir rufen als LINKE in Schwerin daher dazu auf, an der Kundgebung teilzunehmen.