Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Billerböker-Paat unterm Weihnachtsbaum – Buchpaten gesucht

Schweriner Buchpaten sammeln für benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Landeshauptstadt für einen Weihnachtsbaum an Bilder-, Kinder- und Jugendbüchern
initiiert von Dr. Daniel Trepsdorf, Vorsitzender des Kulturausschusses und Stadtverter der Fraktion DIE LINKE mit Unterstützung der Buchhandlung littera et cetera, Inh. Jane Kanieser

Bedauerlicherweise sorgt die zweite Welle der COVID-19-Pandemie mit ihren Begleiterscheinungen seit Wochen erneut für ungewöhnlich viel Zeit, die wir Zuhause oder allein verbringen. „Insbesondere die Advents- und Weihnachtszeit ist Lesezeit, hier sollte kein Kind ohne ein gutes Buch in den Händen dastehen!“, so Dr. Daniel Trepsdorf, Vorsitzender des Kulturausschusses der Landeshauptstadt und  Stadtverter der Fraktion DIE LINKE.
Wenn Kinder in diesen Wochen keine Freunde treffen können, und daheim alle Bücher ausgelesen sind, dann muss neuer Lesestoff besorgt werden! Die Herausforderung für Kinder und Jugendliche: Gute und aufwendig gestaltete Bücher kosten nun einmal Geld und in der Bibliothek ist das Lieblingsbuch seit Wochen ausgeliehen. – Hier hilft die norddeutsche Initiative „Billerböker-Paat – Buchpaten gesucht“ in der Landeshauptstadt.

Gerade bei gesellschaftlich benachteiligten Kindern oder deren Eltern fehlen zudem oft die finanziellen Ressourcen für ein gutes Geschichten-, Sach- oder Bilderbuch. Zudem bleibt den betroffenen Kindern die große Freude verschlossen, sich über Bücher und Geschichten in neue Welten zu begeben, um sich wichtigen Fragen nach Fantasie, Identität, Abenteuern und Gefahren, dem Wünschen und Wollen, über Fremdes und Eigenes, Freundschaft und Liebe, dem Sinn des Lebens oder rund um die Selbstvergewisserung im Hier und Jetzt, dem Gestern und dem Morgen zu stellen.

Auch die Autorin Christa Berbig stellt einige ihrer Bücher kostenfrei zur Verfügung. Sie liest viel in Kitas und Schulen vor und freut sich über die Aktion.

Bücher sind nun mal Zeitmaschinen und wunderschöne Apparate zur Erkundung von Gefühlen, verborgene Inseln mit geheimnisvollen Kreaturen, Luftschiffe und Gedankenraketen, Fantasieozeane und Aussichtstürme im Informationsdickicht unserer Welt. Vor allem sind sie aber eines: ein Dialogangebot an die Menschen, miteinander über das Erzählen in Beziehung zu treten. An dieser Stelle setzt die Initiative „Billerböker-Paat – Buchpaten gesucht" von Dr. Daniel Trepsdorf mit Unterstützung der Buchhandlung littera et cetara, Inh. Jane Kanieser in Schwerin an. Nach dem Vorbild der Buchboxen, die in anderen Städten nicht selten in der Festtagszeit vereinzelt aktiv sind, können gesellschaftlich benachteiligte Kinder und Jugendliche ihre Bücherwünsche mitteilen.

Ablauf

„Billerböker-Paat unterm Weihnachtsbaum – Buchpaten gesucht

(1.)__Vor- und Nachnamen des sozial benachteiligten Kindes nebst Adresse auf einen Zettel schreiben und an die Buchhandlung senden. Es kann auch eine E-Mail geschrieben oder angerufen werden. Stichwort: „Billerböker-Paat“

(2.)__der Buchtitel sowie der Vorname des Kindes werden als besonderer Lese-Wunschstern an den Adventsstrauß/Weihnachtsbaum gehangen

(3.)__Besucher*innen der Buchhandlung, aber auch allgemeine Spender*innen, die Buchpaten werden wollen, können die Bücher auf den Zetteln kaufen und auf einer Festtagskarte noch einen kurzen Wunsch für das Kind hinterlassen, für das der Buchtitel bestimmt ist

(4.)__Sollte sich ein Kind vom Sozius-Kinderheim oder einer „Seerosen“-Wohngruppe der Evangelischen Jugendhilfe Friedenshort darunter befinden, liefern Billerböker-Paat die Bücher aus, geben ehrenamtlich Vorlesestunden oder spielen Kamishibai-Theater für die Kinder vor Ort (selbstverständlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln)

Kontakt:
Buchhandlung "littera et cetera"
Schliemannstraße 2
19055 Schwerin
Telefon: 0385 5572065
E-Mail: j.kanieser@littera-etc.de<mailto:j.kanieser@littera-etc.de>

            Dergestalt erhalten die Kinder in der Corona-Krise ein individuelles Buchgeschenk und können sich an einem sinnvollen Präsent erfreuen. Das Projekt bringt Menschen zusammen und setzt ein Zeichen in der Vorweihnachtszeit.

Kooperationspartner der Initiative
„Billerböker-Paat – Förderung der Lesekompetenz in Corona-Zeiten“
sind Sozius-Wohngruppen der Kinder- und Jugendhilfe
(Demmlerhäuser, Tannenhaus, Haus Kaspelwerda)
Sowie die Wohngruppe „Seerosen“ der Evangelischen Jugendhilfe Friedenshort GmbH


Mögliches Angebot vom *MEDIENPARTNER*

Sie kennen selbst ein Kind, welches sich ein tolles Buch ganz sehr wünscht, es sich aber selbst nicht leisten kann: Schreiben Sie uns kurz den Namen des Kindes, eine kurze Geschichte zu den Hintergründen, dem „Weshalb und Wieso?“ auf, wir *MEDIENPARTNER* übernehmen dann für die ersten 10 Zuschriften die „Billerböker-Patenschaft zur Förderung der Lesekompetenz am Frühlingsstrauß“. Vergessen Sie die Adresse nicht, damit wir das Buchgeschenk liebevoll verpackt dem jungen Bücherwurm zusenden können.

Damit die Aktion einen guten Start hat, stellen "littera et cetera"-Inhaberin Jane Kanieser und Daniel Trepsdorf schon einmal jeweils drei Kinderbücher als Spende zur Verfügung. Darunter das Vorlese- und Lernbilderbuch „Aufstand der Umlaute“ (HINSTORFF-VERLAG) für Kinder von 7-12 Jahren.