Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Entscheidung der Meininger Staatsanwaltschaft zu Wanderausstellung „Neofaschismus in Deutschland“ ist klares Signal gegen Zensurversuche von CDU und FDP

Nicht nur in Schwerin, auch in Suhl hatte die Ausstellung „Neofaschismus in Deutschland“ politische Wellen geschlagen. Die Thüringer CDU hatte gegen den dortigen Veranstalter, das  - das Suhler "Bündnis für Demokratie und Toleranz, gegen Rechtsextremismus" Anzeige erstattet. Auch in Suhl sahen die Konservativen in den Aussagen auf zwei... Weiterlesen


Aktionsbündnis gegründet

Weit über 100 Schwerinerinnen und Schweriner waren der Einladung in den Demmlersaal im Rathaus gefolgt, um hier das Aktionsbündnis für ein friedliches und weltoffenes Schwerin aus der Taufe zu heben. In ihrer Begrüßung betonte die Oberbürgermeisterin den parteiübergreifenden und interreligiösen Charakter des Bündnisses und war sichtlich erfreut... Weiterlesen


Schweriner LINKE halten auch Dresden Nazifrei

Auch Schwerinerinnen und Schweriner waren in Dresden dabei, als es galt den Nazis die Stadt streitig zu machen. 16 Menschen aus Schwerin folgten dem Aufruf des solids aus MV. ver.di- Mitglieder, Mitglieder der Grünen und natürlich "Caros Jungs". Zumindest war dies der Name der Bezugsgruppe der Schweriner solids während der Demonstration.Viele... Weiterlesen

Neueste Meldungen aus dem Land

Linksfraktion unterstützt Position des Städte- und Gemeindetages – Hunderttausende Hilfebedürftige und tausende Beschäftigte wären von überstürztem Beschluss des Wohlfahrtsgesetzes betroffen

Der sozialpolitische Sprecher der Linksfraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern, Torsten Koplin, schließt sich der Warnung vor einer überstürzten Beratung und Umsetzung des geplanten Wohlfahrtsgesetze der Landesregierung an, die der Städte- und Gemeindetag M-V heute vorgetragen hat. „Hier geht es nicht um Peanuts, hier geht es ums Eingemachte,... Weiterlesen


Firmengründungen in M-V: Neue Erkenntnisse in der Staatskanzlei?!

Zu den Medienberichten über die Erklärung des Chefs der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Heiko Geue, erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der Linksfraktion, Henning Foerster: „Neue Erkenntnisse der Staatskanzlei sind immer willkommen. Zumal, wenn sie das Land voranbringen. Doch was will uns der neue Chef der Staatskanzlei und... Weiterlesen


Digitale Gewalt in M-V auf dem Vormarsch

Zur Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage „Digitale Gewalt in Mecklenburg-Vorpommern“ (Drs. 7/3886) erklären die digitalisierungspolitische Sprecherin, Eva-Maria Kröger und der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter: Gewalt im Netz ist auch in Mecklenburg-Vorpommern auf dem Vormarsch. Das gilt insbesondere für... Weiterlesen


Bericht aus dem Rathaus

Offenes Blatt