Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Suche nach Standort für das neue Schweriner Stadtgeschichtsmuseum ist auf gutem Weg

Der Kulturausschuss der LHS erörterte gemeinsam mit Vertretern des Schweriner Kulturbüros den aktuellen Stand des Vorgehens und die Rahmenkriterien für die Standortsuche • Orientierung am Konzept von Norbert Credé, Stadtgeschichtliche Sammlungen Schwerin (2016) • u.a. sind Örtlichkeiten wie der Perzina-Saal, das Rathaus am Markt, der alte Speicher... Weiterlesen


Klimanotstand in Schwerin

Heute gab es auf dem Marktplatz vor der Stadtvertreter*innensitzung eine Kundgebung mit mehreren 100 Teilnehmer*innen. Anlass war der mehrfraktionelle Antrag der SPD, Bündnis 90/ Die Grünen und unserer Fraktion Die Partei. DIE LINKE zur Ausrufung des Klimanotstandes sowie ein Änderungsantrag durch die Fraktion CDU/ FDP mit den Unabhängigen Bürgern.... Weiterlesen


Nie wieder!

Heute jährt sich zum 75. Mal die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee. Nicht nur an diesem Tag gilt es, der unfassbar vielen Opfer der Verbrechen und Gräueltaten des Naziregimes zu gedenken. Weiterlesen

Neueste Meldungen aus dem Land

Gesetzliche Krankenkassen stärken – Zwei Klassensystem abschaffen

Bezugnehmend auf die jüngste Studie des Berliner IGES-Institutes im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung, die sich für eine Zusammenlegung von gesetzlicher und privater Krankenversicherung ausspricht, erklärt Torsten Koplin, der gesundheitspolitische Sprecher der Linksfraktion im Landtag M-V: „Wenn sich selbst die Bertelsmann-Stiftung für eine... Weiterlesen


Linksfraktion fordert weitere Verhandlungen zum Nahverkehrstarif

Zu den heute durchgeführten Warnstreiks der Beschäftigten im öffentlichen Nahverkehr in Mecklenburg-Vorpommern erklärt der wirtschafts- und gewerkschaftspolitische Sprecher der Linksfraktion Henning Foerster: „Meine Fraktion fordert den Kommunalen Arbeitgeberverband (KAV) auf, umgehend an den Verhandlungstisch zurückzukehren und den Forderungen... Weiterlesen


Herr Wanderwitz hat sich innerhalb weniger Tage für sein neues Amt disqualifiziert

Zum Vorwurf des neuen Ostbeauftragten Wanderwitz, DIE LINKE hätte am Aufstieg der AfD Mitschuld, üben die Landesvorsitzenden der LINKEN in M-V deutlich Kritik:  „Seit dem 5. Februar 2020 wissen wir, dass die CDU im Zweifel mit der AfD gemeinsame Sache macht. Diese Schuldzuweisungen sind eine billige Masche der CDU, um von diesem Tabubruch... Weiterlesen